Sie sind hier: home » 1975

Nach dem Tod des Firmengründers übernimmt sein Schwiegersohn Michael Schaukowski die Geschäftsführung.

Die Maschinen werden weiterentwickelt, erste automatische Fertigungslinien werden aufgebaut, die das Ansehen von Hera steigern, letztlich aber auch zu deren erstem Konkurs im Jahre 1984 führen.

Für eine Firma im Raum Köln wurde in den 1970ern eine Fertigungslinie für Regalböden gebaut in der 4 Schwenkbiegemaschinen integriert waren. Die Anlage lief bis 2008 unverändert.